Dorothy Salisbury Davis

*16.04.1916

Dorothy Salisbury Davis

Dorothy Salisbury Davis ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, die durch ihre Kriminalromane und -novellen bekannt wurde.

Dorothy Salisbury Davis verbrachte als Adoptivkind ihre Jugend bei der Glaubensgemeinschaft der Society of the Holy Child Jesus und erhielt ihre schulische Ausbildung in deren Holy Child High School im ländlichen Waukegan/ Illinois. Nach dieser Zeit arbeitete Davis zunächst in der Werbebranche, später als Bibliothekarin. Während ihrer Tätigkeit bei Swift & Company in Chicago war sie Herausgeberin des Firmenmagazins The Merchandiser. Ihre erste Novelle (The Judas Cat) veröffentlichte sie 1949.
Davis wurde 1956 zur Präsidentin der Autorenvereinigung Mystery Writers of America gewählt und engagierte sich 1986/1987 u. a. gemeinsam mit Sara Paretsky, Nancy Pickard und Charlotte MacLeod beim Aufbau der US-amerikanischen Sisters in Crime (SIC); 1987 wurde sie Mitglied des ersten Präsidiums der SIC.
1946 heiratete sie den Charakterschauspieler Harry Davis, mit dem sie bis zu dessen Tod im Jahre 1993 zusammen lebte. Davis wohnt in Palisades, New York.

 
Bücher von Dorothy Salisbury Davis
4409 Die Slumlords von New York 1974
2194 Der bleiche Verräter 1966
3294 Wohin die dunklen Straßen führen 1970
4232 Schockwelle 1973
4682 Im Dschungel von New York 1977
Dirk Hermann 2011