Neill Graham

*1909
1975

Neill Graham

Pseudonym von William Murdoch Duncan.

Unter seinen diversen Pseudonymen stellt William Murdoch Duncan sogar seinen Landsmann Edgar Wallace in den Schatten: Mehr als 200 Thriller verfasste dieser fleißige Schotte, den hierzulande und heute kaum noch jemand kennt, in nur drei Jahrzehnten. Die meisten Duncan-Romane sind einfach gestrickt. Das mussten sie auch sein, denn viel Zeit konnte ihr Autor nie auf sie verwenden, was andererseits nicht bedeutet, dass sie schlecht geschrieben wären.
Weitere Pseudonyme: John Cassels, Peter Malloch, John Dallas, Martin Locke und Lovat Marshall.
(Quelle: krimi-couch.de)

 
Bücher von Neill Graham
1061 Fünftausend Pfund Belohnung 1961
1268 Solo für einen Detektiv 1964
2015 Eine Schwäche für Frauen 1964
2044 Mr. Seldens Geheimnis
4311 Rotes Eis 1973
4327 Die Hand in der Falle 1973
4375 Dienstag nachmittags geschlossen 1974
2265 Auf dünnem Eis 1967
3145 Geld für Mord 1968
3147 Der Katzenmörder 1968
3160 Mord mit 100 PS 1969
3176 Solo im Kesseltreiben 1969
3185 Der Trick mit dem Seil 1969
4014 Gefährliches Pflaster 1970
4063 Schweigegeld für Liebesbriefe
4143 Nerz ist zum Erpressen schön 1972
4199 Ein Wörtchen mit der Polizei 1972
4246 Ein Stück vom Kuchen 1973
Dirk Hermann 2011